Willkommen

Wer ist die Geistchristliche Kirche e.V. ?

Sicher interessiert Sie die Gemeinschaft dieser kleinen Kirche und ihre Handlungsmotive….

Gebet um Stärkung aller Pflegekräfte, die ihren Dienst am Nächsten verrichten

Herr, allmächtiger GOTT,

diese Welt huldigt der Selbstverwirklichung, dem Materiellen, und übersieht und kaschiert dabei die eigene geistige Armut. Der leidende Nächste wird vielfach nicht gesehen. Aber gerade alte, kranke Menschen, es sind die Schwächsten, die dringend Hilfe bei den grundlegendsten, lebenserhaltenden Tätigkeiten benötigen. Es leiden nicht nur die Körper, sondern auch die Seelen.

So bitten wir Dich: Stärke und unterstütze all die Menschen, die sich in ihren Berufen der tätigen Nächstenliebe verschrieben haben. Gerade sie sind es, die über ihre helfenden Hände und gute Worte in Geduld und Verständnis wärmende Zuwendung geben, die so dringend benötigt wird. Sie vermögen vielfach Verbitterung aufzulösen und an ihre Stelle Hoffnung zu setzen; eine Hoffnung, dass Du jedes Geschöpf siehst und liebst.

Herr, nimm dieses Gebet gnädig an. Darum bitten wir dich im Namen deines Sohnes Jesus Christus, der uns die Kraft und alles überwindende Macht der Liebe über sein Leben meisterhaft demonstrierte. Amen

Auch im Spiritualismus bieten sich zwei Seiten einer Medaille: Vergangenheit und Zukunft. Zukunft und Vergangenheit.
Die Anerkennung und Empfängnis des heilsbringenden Gottesgeistes, entspricht den Erfahrungen und Gepflogenheiten des ältesten, unverfälschten Christentums!
Unsere Kirche ist eine Kirche der Neuzeit, knüpft aber wahrheitsbewusst an
die Jesus-Tradition an: in Lehre, mit Werken und Führung.
Wahrheit fühlen, statt Buchstabenrechthaberei.
Wahrheit verstehen, statt sich Irrtümern zu ergeben.
Wahrheit erfahren, anstatt sich Experimenten auszusetzen.
In dieser Klarheit und Verantwortlichkeit dient die vom Höchsten
eingerichtete Kirche: Bewährt in größter Ordnung, den freien Willen und
persönliche Überzeugung eines jeden unbedingt achtend – in allem übrigens,
das ist Toleranz, wie wir sie verstehen.
Als Gläubige(r) musst du durchatmen, Freude empfinden …

Der geistchristliche Sendbote

Es gibt sie weltweit, sie sind dünn gesät, zaubern aber immer dann ein feines, wissendes Lächeln auf ihre Lippen, wenn es um Jenseitsfragen und Vorstellungen über die Wiedergeburt geht.
Sie gehören nicht zu denen, die sich mit der lapidaren Bemerkung begnügen: „Es ist ja noch keiner zurück gekommen!“
Das klingt für einen spirituell aufgeklärten, und die richtige Glaubenslehre in der Hand haltenden Christenmenschen eher belustigend, denn wir selbst verkörpern über unser Menschsein ein irdisches Leben, was unserem geistigen Urzustand nachfolgt! Umgekehrt wird also ein Schuh daraus: Wir werden nach Erdenzeiten wieder ins geistige Dasein – das ja jeder Gläubige anstrebt – zurück gekommen sein!
Das ist die eine Perspektive.
Zu einer anderen Sichtweise der Dinge verhilft uns das große Lebensrad der Wiedergeburt, der Wiederverkörperung in ein Menschenleben, nach vorerlebten, hier, auf diesem Planeten.

Was ist der wahre Zweck des Erdenlebens?

Gibt es für den Menschen ein Fortleben nach dem Tode?
Gibt es ein Jenseits, eine geistige Welt, in die auch der Menschengeist nach der Trennung von seinem Körper aufgenommen wird?
Wie sollen wir uns diese GEISTIGE WELT vorstellen?

Diese wichtigen Fragen sowie unzählige andere lebenswichtigen Fragen werden uns in allen Einzelheiten beantwortet in diesem Buch…

Consent Management Platform von Real Cookie Banner